Europa Passage
Home » Shopping

Europa Passage

In bester Innenstadtlage direkt am Jungfernstieg und der Binnenalster liegt Hamburgs größte innerstädtische Einkaufspassage – die Europa Passage. Sie entstand nach den Entwürfen des Hamburger Architekten Hadi Teherani und wurde am 5. Oktober 2006 eröffnet. Mit der Realisierung dieses Bauprojekts gelang es, einen Traum vieler Hamburger wahr werden zu lassen und die Mönckebergstraße mit der Binnenalster zu verbinden. Mit ihrer einzigartigen Lage und ihrer Bogenarchitektur steht die Europa Passage für das urbane Leben und die Belebung der Hamburger Innenstadt und Einzelhandelslandschaft.

Einzigartiges Raumerlebnis

Anders als konventionelle Passagen empfängt die Europa Passage den Besucher wie eine authentische Straße der Stadt. Die 21 Bögen, die die 160 Meter lange Passage säumen und ihre fünf Etagen miteinander verbinden, machen den Einkaufsbummel zu einem Spaziergang unter lichtdurchfluteten Arkaden. Ein gläsener Panoramaaufzug, der mit einem Blick auf die Binnenalster lockt, befördert die Besucher vom Eingang am Ballindamm direkt in die Gastronomiefläche im zweiten Obergeschoss, wo sie mit atemberaubenden Stadt- und Straßenansichten belohnt werden, die so bisher nicht zu sehen waren. Diese Architektur macht die Europa Passage nicht nur für Hamburger, sondern auch für Touristen zu einem neuen, spannenden Anziehungspunkt.

Über 120 Geschäfte, Restaurants und Cafés laden auf einer Gesamtfläche von 30.000 Quadratmetern zum Einkaufen, Schlemmen und Flanieren ein. Weitere 30.000 Quadratmeter Büroflächen komplettieren das Flächenangebot dieses Gebäudekomplexes. Die Europa Passage verfügt über 700 Parkplätze in der eigenen Tiefgarage. Über die direkte U- und S-Bahn-Anbindung am Jungfernstieg ist die Mall sehr gut an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden.

Branchen-Mix und Markenkonzept mit europäischem Anspruch

Die Europa Passage verdankt ihren Namen dem Europahaus, das vor dem Bau der Mall am Ballindamm stand. Der Name Europa Passage drückt nicht nur den Respekt für den Standort aus, sondern ist gleichzeitig Programm für die vielfältigen internationalen Shop- und Gastronomiekonzepte sowie der Markenvielfalt, die die Passage bietet. Über 70 Prozent der Stores sind neu in der Hamburger Innenstadt, in Deutschland oder gar in Europa. Mode- und Schuhgeschäfte aus dem europäischen Ausland, Spielwaren, Musikinstrumente, Schmuck, Geschenkartikel und Elektrowaren locken Besucher genauso wie das Wiener Kaffeehaus Meindl, Fischspezialitäten oder asiatische, orientalische oder mediterrane Küche. Zurzeit liegt der Anteil der Bekleidungsgeschäfte bei 60 Prozent. Bücher und Geschenkwaren bilden 20 Prozent des Angebots, der Gastronomieanteil macht zwölf Prozent aus. Schuhgeschäfte und Dienstleistungsbetriebe sind mit jeweils acht Prozent der Flächen vertreten.

Öffnungszeiten:

Die Geschäfte haben von montags bis samstags bis 20:00 Uhr geöffnet; Restaurants/Gastronomie von montags bis sonntags bis 23:00 Uhr.


Größere Kartenansicht

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.