Home » News

Städtereisen nach Hamburg auch 2016 hoch im Kurs

AlsterpanoramaDer Städtetourismus in Hamburg boomt weiter. Rund 12 Millionen Übernachtungen zählt die Hansestadt in jedem Jahr, wobei lediglich ein Viertel der Gäste aus dem Ausland kommt. Besonders beliebt sind kürzere Städtereisen nach Hamburg: Die Aufenthaltsdauer beträgt im Schnitt zwei Tage – das reicht, um eines der beliebten Musicals zu sehen, die sich zu Hamburgs Hauptattraktion noch vor dem Hafen entwickelt haben.

Die Musicalhauptstadt hat einen neuen Hit

Zuletzt schien es nicht gut um die Musicals an der Elbe bestellt zu sein: „Rocky“, die Bühnenversion des gleichnamigen Kultfilms mit Sylvester Stallone, verabschiedete sich nach knapp dreijähriger Spielzeit von der Reeperbahn ohne bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben, und die Besucherzahlen im Ende 2014 neu eröffneten Theater im Hafen zeigen, dass das „Wunder von Bern“ nach dem gleichnamigen Film von Sönke Wörtmann ebenfalls nicht unbedingt auf Begeisterung stößt. Was natürlich auch damit zusammenhängen kann, dass der durchschnittliche Musicalbesucher fast schon einen Kredit beantragen muss, um sich die Eintrittskarten für eine 4-köpfige Familie leisten zu können.

Doch nun ist Aladdin da und rettet die Bilanz: Die kunterbunte familienfreundliche Show aus dem Hause Disney hat sich bereits am Broadway zu einem großen Erfolg entwickelt und begeistert seit der Premiere am 6. Dezember auch das Hamburger Publikum. „Aladdin“, basierend auf dem gleichnamigen Zeichentrickfilm von 1992, setzt auf das bewährte Disney-Rezept mit bombastischen Bühnenbildern, spektakulären Effekten und einer leichtgewichtigen Geschichte um den Straßenbengel Aladdin, die schöne Prinzessin Jasmin und den Dschinni aus der Wunderlampe.

Hamburg bietet mehr als nur Musicals

Von den Musicals profitiert die gesamte Tourismusbranche in Hamburg. Schließlich übernachtet der Musicalbesucher nicht nur in den Hamburger Hotels, die er sich im Schnitt 145 Euro kosten lässt, sondern gibt auch noch 70 Euro für sein Essen aus und geht für 102 Euro shoppen. Insgesamt kommen so jedes Jahr eine halbe Milliarde Euro zusammen. Und jeder vierte Tourist gab zu Protokoll, dass das Musical der Hauptgrund für die Hamburg-Reise sei.

gdzwk5kdWer abends im Musicaltheater sitzt, will natürlich auch tagsüber etwas erleben. Die meisten Touristen sind dabei an der Elbe zu finden – bei der klassischen Hafenrundfahrt und in der benachbarten Speicherstadt. Größter Besuchermagnet ist hier das Miniatur Wunderland, eine einzigartige Modellbahnwelt, die sich über mittlerweile 1.300 Quadratmeter ausdehnt. Mit über einer Million Besucher im Jahr zieht die Ausstellung mehr Gäste an als jede andere Sehenswürdigkeit in Hamburg. Hier ist sogar schon die Elbphilharmonie fertig.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.