Home » Allgemein

Bloß nicht die Nerven und Orientierung verlieren – mit dem Routenplaner durch Hamburg

Routenplaner bringen uns schnell und sicher ans Ziel, das ist besonders in deutschen Großstädten wichtig. Damit die Navigation per Routenplaner auch reibungslos klappt, gibt es – insbesondere in Hamburg – ein paar wichtige Punkte zu beachten.

Zielsicher navigieren mit dem Routenplaner

Die Bedienung eines Online-Routenplaners ist generell selbsterklärend und meist recht einfach. In der Routenplaner Übersicht werden die wichtigsten Eckdaten eingegeben, das sind insbesondere Start und Ziel der Fahrt. Je nach gewähltem Dienst können nun verschiedene Parameter angegeben werden, so zum Beispiel Zwischenziele, bevorzugte Straßenarten oder auch, ob man zu Fuß oder mit dem Auto unterwegs ist.
Insbesondere in Hamburg gibt es bei der Planung der Route im Stadtgebiet einige Besonderheiten zu beachten. So ist zum Beispiel der Alte Elbtunnel nicht durchgängig für den Autoverkehr geöffnet, zu den Stoßzeiten sollten auch andere Verkehrswege möglichst gemieden werden.

Routenplaner – und was noch?

Die Ergebnisse aus dem Routenplaner hat man idealerweise auf der Fahrt dabei und nutzt sie als Orientierung. In der Regel klappt das prima. Doch was tun, wenn eine unerwartete Sperrung auf der Straße errichtet ist oder sonstige Unwägbarkeiten die Weiterfahrt auf der geplanten Strecke unmöglich machen? Für diesen Fall sollte man entweder eine Alternativroute in petto haben oder noch besser, ein Navi oder den Stadtplan im Handschuhfach. Damit lässt sich leicht eine geeignete Alternativstrecke finden. Zwar ist der Gewinn an Zeit und Verkehrssicherheit, der durch die Vorausplanung der Strecke erreicht wurde, dahin, zumindest kommt man jedoch ans gewünschte Ziel.

Es muss nicht immer das Auto sein

Wer Ausflüge in und um Hamburg ohne Auto unternehmen will, der kann ganz einfach und komfortabel auf das öffentliche Verkehrsnetz der Stadt zurückgreifen. Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) leistet sogar noch mehr und hat einige Ausflugstipps und spezielle Fahrkartentarife, zum Beispiel für Gruppen, im Angebot. Ob in der Stadt selbst oder im Hamburger Umland – es gibt zahlreiche Möglichkeiten sich zu entspannen, zu amüsieren oder sich weiterzubilden.

Teile diesen Artikel...Share on Facebook
Facebook
0Share on Google+
Google+
0Tweet about this on Twitter
Twitter