Home » Kultur und Sehenswürdigkeiten

Elbphilharmonie

Hamburg baut ein kulturelles Wahrzeichen: Die Elbphilharmonie.
Mitten im Strom der Elbe auf ca. 1.700 Stahlbetonpfählen entsteht ein Gebäudekomplex, in dem neben 3 Konzertsälen, 1 Hotel, 45 Wohnungen auch eine sog. Plaza beheimaten sein wird.
Das Herzstück ist Elbphilharmonie eine der derzeit spannendsten baulichen Herausforderungen Europas: Ein Konzertsaal von Weltklasse in einer Höhe von 50 m mit 2.150 Plätzen. Aus Schallschutzgründen ist dieser vom restlichen Gebäude entkoppelt. Das Gebäude soll ein Gesamtkunstwerk aus Architektur, Musik und der einzigartigen Lage am Hafen werden.

Das Bauwerk Elbphilharmonie

Das Zusammenspiel des archaisch wirkenden Kaispeichers mit dem kühnen Schwung des schillernden Glaskörpers ist die architektonische Visitenkarte der Elbphilharmonie. Alt und neu sollen sich zu einer aufregenden Synthese verbinden: Auf der einen Seite die vom Hafen geprägte, schlichte Backsteinklassik, auf der anderen Seite das neue Gebäude mit dem gläsernen Aufbau.
Zwischen Kaispeicher und Neubau entsteht ein frei zugänglicher Raum – die Plaza.
Nirgendwo sonst erschließt sich der Zusammenhang von Stadt und Hafen so eindrucksvoll wie hier. In 37 m Höhe wird sich den Besuchern ein einzigartiger 360°-Panoramablick über die Stadt und den Hafen bieten. Mit einer Größe von etwa 4.000 qm wird die Plaza dabei fast so groß sein wie der Rathausmarkt und soll Hamburger und Touristen, Konzertbesucher und Hotelgäste zum Flanieren einladen. Restaurants, Bars und das Ticketoffice werden ebenso an der Plaza zu finden sein wie die Hotellobby und die Foyertreppe zum großen Konzertsaal.
Der Kaispeicher selbst wird überwiegend als Parkhaus mit ca. 510 Stellplätzen genutzt. Daneben wird er Wellness- und Konferenzräume, einen musikpädagogischen Bereich, weitere Backstage-Räume und nicht zuletzt den dritten Saal mit Platz für ca. 170 Personen beheimaten. Das alles wird sich in dem Gebäude wie in einer Stadt verdichten, deren imposanter Eingang über eine 82 m lange, gebogene Rolltreppe führt.

Die Konzertsäle

Mit seinen 2.150 Plätzen ist der große Konzertsaal das Herz der Elbphilharmonie. Dem Konzept der Weinberg-Architektur folgend, wird sich das Orchester in der Mitte des Saales befinden, während die Ränge zu einem steilen Zuschauerkessel hinaufragen werden. Eine bauliche Meisterleistung, denn aus Schallschutzgründen ruht der 12.500 t schwere Saal auf 362 riesigen Federpaketen und ist damit auf 50 m Höhe vom restlichen Gebäude entkoppelt. Für die perfekte Akustik wurde ein besonderes Material entwickelt: Die Weiße Haut. 10.000 Gipsfaserplatten, die basierend auf 3-D Berechnungen individuell gefräst sind, reflektieren den Klang in jeden Winkel und sollen so für perfekten Hörgenuss im gesamten Konzertsaal sorgen. Eine viermanualige Orgel mit 65 Registern wird den großen Konzertsaal der Elbphilharmonie vervollständigen. Im Gegensatz zum großen Saal folgt der kleine Musiksaal dem klassischen Konzept des »Schuhkartons«. Mit seiner flexiblen Podesttechnik und der Bestuhlung für bis zu 550 Besucher ist er nicht nur für Kammermusik geeignet, sondern erlaubt zahlreiche weitere Nutzungsvarianten.
Der dritte Saal, das Kaistudio, für ca. 170 Besucher, befindet sich im Inneren des Kaispeichers. Er soll als Aufführungsort für zeitgenössische und experimentelle Musik dienen.


Größere Kartenansicht

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...