Home » Kultur und Sehenswürdigkeiten

Zum Hafengeburtstag nach Hamburg

„Hamburg, meine Perle“ stimmt Lotto King Karl vor jedem Heimspiel des HSV im Stadion an. Bezöge er sich dabei auf den Verein, hätten die meisten nicht mehr als ein mitleidiges Lächeln für ihn übrig. Da der Text jedoch mit „Du wunderschöne Stadt“ weiter geht, muss man dem Sänger uneingeschränkt Recht geben. Denn trotz des fast schon sprichwörtlich schlechten Wetters lohnt sich ein Besuch der Hansestadt wegen ihres besonderen Flairs eigentlich immer. Besonders gilt das, wenn der jährliche Hafengeburtstag gefeiert wird.

Er findet dieses Jahr vom 5.- bis 7. Mai statt und wird voraussichtlich wieder knapp eine Million Besucher anziehen. Ob Einheimischer oder Tourist – dieses Highlight lässt sich kaum jemand entgehen. Besonders für diejenigen, die kein Meer vor der Haustüre haben, bietet es spannende Veranstaltungen rund ums Thema Schifffahrt.

Eine Rundfahrt im Hafen gehört für Hamburg-Touristen ohnehin zum absoluten Pflichtprogramm – während der Geburtstagsfeierlichkeiten ist sie besonders imposant. Aber auch vom Festland aus lässt sich der Jahrestag des größten deutschen Seehafens genießen. Die spektakulären Ein- und Auslaufparaden, die Anfang und Ende der Festivitäten bilden, begeistern jedes Jahr aufs Neue Jung und Alt.

Diverse Konzerte, Ausstellungen und kulinarische Köstlichkeiten geben dem Geburtstag einen würdigen Rahmen und lassen keinerlei Wünsche offen. Dieses Jahr findet er außerdem zum ersten Mal vor der – endlich – beeindruckenden Kulisse der Elbphilharmonie statt.

Hamburg hat unzählige schöne Flecken

Wenn man dann schon mal in der Hansestadt zu Besuch ist, sollte man sich aber nicht nur auf den Hafen beschränken. Es ist zwar problemlos möglich, sich das ganze Wochenende lang dort aufzuhalten, ohne sich auch nur für eine Sekunde zu langweilen; aber eigentlich sind auch viele andere Orte in Hamburg zu schön, als dass man sie verpassen dürfte.

Ob die sich direkt ans Hafenviertel anschließende Innenstadt, das Schanzenviertel, die Reeperbahn oder die zu dieser Zeit sicher schon längst zum Leben erwachte Binnenalster sind nur einige Beispiele für Sehenswürdigkeiten und Orte, die man bei einem Aufenthalt in Hamburg unbedingt besuchen sollte.

Tolle Touren findet man in diesem kostenlosen Stadtführer von Melanie Meyer, die bereits seit mehreren Jahren als Stadtführerin in Hamburg arbeitet, wobei sie ihre Gäste bevorzugt über Wege führt, die ein wenig abseits vom größten touristischen Trubel liegen. Die Routen, die sie hier beschreibt, sind nach Schwierigkeitsgrad gekennzeichnet. Einige davon sind auch für Senioren problemlos zu bewältigen, andere hingegen sind durchaus anstrengend. Aber eines haben sie alle gemeinsam: Wer sie hinter sich gebracht hat, hat die Hansestadt auf eine ganz besondere Weise kennengelernt.

Teile diesen Artikel...Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter